Aus der Fibel des Lebens

Weiter
Buchcover: Zeitgemäße  Bürgerkunde
Über das Buch

Über das Buch

Aus der Geschichte lernen, heißt: Alle Lebenserfahrungen, das Wissen und alles, was Menschen vor ihrem Dasein, zustande gebracht haben, in sich aufzunehmen, um es weiterzuführen, weiterzuentwickeln und letztlich mit ihrem eigenen Können, ihren Ideen weiter zu vervollständigen. Sie führen den Stab und sind ein Stab im Staffellauf der Menschheit.

Seien Sie sich dessen immer bewusst und verurteilen Sie niemals, dass vorher Dagewesene und die vor Ihnen Lebenden. Ihr eigen Fleisch und Blut würden Sie damit vernichten. Es ist, wie mit erworbenen Fertigkeiten, welche man nur schwer wieder reproduzieren kann. Sie wären für immer verloren. Ebenso wie unsere Ur- und Regenwälder nie wieder rückgebaut werden können, wenn sie einmal vernichtet worden sind. Deshalb kann es nur oberstes Gebot sein, sie zu erhalten und andere Wege zu suchen, für die angeblichen Nutzanwendungen. In zunehmendem Maße, verliert das Erfahrungswissen und zusammen mit unserer Geschichte, sich als verlustreiche Kompetenz zu etablieren. Ein Ereignis von einmaliger, unheilvoller Konsequenz!

Gesellschaftliche Grundlagen-Forschung

Alle wissenschaftlich-gesellschaftliche Zusammenhänge neu definieren und auf ein mögliches gesellschaftliches Podest erheben. Von dem es eines Tages, wenn die Zeit reif ist, abgehoben und verwendet, das heißt, durchgeführt und eingeführt werden kann.

Folgen wir dem US-amerikanischen Sozial- und Forschungspsychologen Irving Janis, welcher sich 1972 über derartige Auswirkungen Gedanken machte. Die Ergebnisse, dieser Arbeit führen natürlich dazu, dass sie für einige Gruppen positiver Natur und für andere Gruppen teils negative Auswirkungen haben können.

Aber, eines haben sie alle gemeinsam, sie Nutzen der Gesellschaft und die Gesellschaft profitiert letztendlich stark von den Auswirkungen dieser Ergebnisse, weil sie insgesamt das gesellschaftlich-politische Klima verbessern können. So will dieses Buch dazu beitragen, ihnen die Argumente zu liefern, wie man durch ein Engagement dazu beitragen kann, unsere Welt, für sich, für die kommunal-politische Verwaltung sowie für die Allgemeinheit, humanitärer und menschenwürdiger zu gestalten.

Die Inhaltsbeschreibung in einem Satz zusammengefasst:
Aus der Fibel des Lebens

Über die Autorin oder den Autor

Über die Autorin / den Autor

Siegfried Albrecht Schlegel

Aufgrund meiner Aufstellung 2009 und letztlich meiner Selbstbewerbung zum Kandidaten zur Bundestagswahl 2017, erschien es mir sinnvoll, Aufzeichnungen über gesellschaftlich-allgemeinpolitischer Themen mich zu positionieren. Was ich dann, in Kurzaufsätzen (Essay's) schließlich vornahm. Meine inspirativen Vorgaben haben sich durch Erlebnisse aus meinem gesamten Leben, schon ab dem 10. Lebensjahr vollzogen. Sowie das Vermächtnis meines Vaters der Internierung nach Kriegsende zu relativieren.

Über mich: Mein jahrzehntelanger Besuch der Volkshochschulen in Allgemeinbildenden Fächern und die regelmäßige Abhörung der SWR teleakademie mit ihren hervorragenden Beiträgen haben mich in die Lage versetzt, eingehende horizontales Gemein-Wesen-Status zu erlangen. Was mich schließlich heute dazu in die Lage versetzt mit diesem visionären Gedankengut zu Papier und somit einer breiteren Allgemeinheit zu präsentieren. Über richtig eingetretenen, visionären Vorgängen, habe ich in meinem Leben gute Erfahrungen sammeln können. die eintreffende Abschottung der "DDR" gegenüber anderen Regiemen mit dem Mauerbau 1961 schon im Herbst 1958 voraus sah. Sowie noch mehr richtungsweisende Visionen folgten.

Fazit auf mich bezogen: Meine visionären Erkenntnisse werden durch Ausführungen, wie zum Beispiel durch Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin in seinem Vortrag "Verantwortung" aus dem Jahre 2011 der SWR teleakademie unter anderem stets bestätigt. Also sind meine "nicht professionellen" Erkentnisse keine "umgangsaktuellen", das heißt, gleichwertigen Charakters. Es spielt ja auch keine Rolle, auf welcher 'Hochschule' die Ausbildung erfolgte wenn die Thematisierung eine Erfolgs-Wahrscheinlichkeit beinhaltet. Geboren in 1937 bis 1959 DDR und danach in Berlin(West) lebend.

Siegfried Albrecht Schlegel, SKEPPINE-SALBSCH (die Europa und ich)