Ich muss leider gehen, aber ich komme wieder.

Weiter
Buchcover: Entdecken Sie mit mir Süd-Ost-Kreta
Über das Buch

Über das Buch

Bärbel (Barbara) Wedmann, Wirtschaftspädagogin und Inhaberin des Fachinstitutes für Management, hat durch ihre langjährige Seminararbeit seit 1986 speziell den Süd-Osten auf Kreta intensiv erlebt durch Begegnungen mit den Menschen, Begebenheiten und Ereignissen. Die Kreter mit ihrer ganz eigenen Lebensphilosophie fragen Sie nicht: „Was bist du, sondern wie bist du?“

In diesem Reisebegleiter hat Bärbel Wedmann ihre eigenen Gefühle in Fotos ausgedrückt und ihre langjährigen Erfahrungen in Worte gefasst, um den Kreta-Reisenden zu vermitteln: Hier erhalte ich praktische Ratschläge, hier finde ich Antworten auf Fragen, die sich mir während meines Kreta-Aufenthaltes stellen. "Kalos orisate sti Kriti" soll beim Leser den Wunsch auslösen: Ich muss leider gehen, aber ich komme wieder! Die Grabinschrift von dem berühmten Sohn Kretas, Nikos Kazantzakis, unter anderem Autor von Alexis Sorbas, lautet: „Ich erhoffe nichts, ich fürchte nichts, ich bin frei!“ Diese Worte stehen exemplarisch für den Charakter der Kreter.

Die Inhaltsbeschreibung in einem Satz zusammengefasst:
Ich muss leider gehen, aber ich komme wieder.

Über die Autorin oder den Autor

Über die Autorin / den Autor

 Bärbel Wedmann - Buchautorin/Buchautor

Bärbel Wedmann

Kalos Orisate sti Kriti Barbara - Herzlich willkommen auf Kreta Barbara

Mit diesen Worten werde ich empfangen seit 1985. Diese Worte klingen mir immer wieder in den Ohren, wenn das Flugzeug in Heraklion auf Kreta landet. Jetzt bin ich angekommen, jetzt bin ich Zuhause.

Mitte der 80ziger Jahre startete langsam der Tourismus. Wir waren Europäer und trafen in unserem Hotel im Süd-Osten Italiener, Franzosen, Engländer, Schweden, Finnen, Österreicher, Schweizer, Deutsche und manchmal auch Amerikaner.

In den 90ziger Jahren startete eine Invasion, die von den Kretern begrüßt und angespornt wird: dem Tourismus. Dieser Tourismus, der an bestimmten Städten zum Massentourismus geworden ist, hat zwar Wohlstand in die Städte und die meisten Küstenorte gebracht und der Aufstieg in kommerzieller Hinsicht hat sich fast überall eingedrängt, besonders im Norden.

Es bleibt jedem unbenommen, wie er sich seinen Aufenthalt auf Kreta gestaltet und ob er diese Insel auf einem „silbernen Teller“ serviert bekommen möchte. Die Einrichtungen dafür sind -besonders an der Nordküste- reichlich vorhanden. Aber sie präsentieren nicht Kreta, und der Teller ist lediglich „versilbert“ und bereits beträchtlich angekratzt.

Mich interessieren die Menschen und Begegnungen im Süd-Osten, die mit mir in einer einfachen Taverne sitzen, die gesunde kretische Küche mit mir genießen in ihrer ganzen Vielfalt. Gekocht wird nur mit Olivenöl als eines der Besten weltweit bekannt, weil Kreta eine Insel ist mit Gemüse- und Weinanbau.

Gerne nehme ich die Fahrtzeit von Heraklion von 90 Minuten in Kauf, um dieses wunderbare Salzwasser in den unzähligen Buchten zu genießen.

Als Wirtschaftspädagogin und Trainerin habe ich in den letzten 20 Jahren viele Seminare organisiert und durchgeführt. Oft gab es tränenreiche Abschiede bei den Seminarteilnehmerinnen, weil sie sich schnell an die Menschen und deren Gastfreundschaft gewöhnt hatten. Die Kreter fragen nicht, was bist du und was hast du, sondern wie bist du.

Ich habe mit meinem Mann, Kapitän auf großer Fahrt, viel gesehen von der Welt, von Europa. Wenn er von seinen Fahrten nach drei Monaten von Bord kam, stellte er die Frage: Hast du schon Kreta gebucht? Warum? Weil der Aufenthalt im Süd-Osten der Insel ideal ist für Körper, Geist und Seele.

Ich verschreibe mir zweimal im Jahr meine eigene Kur. Solange es meine Gesundheit zulässt, werde ich Süd-Ost-Kreta mit seinen Menschen, den Begebenheiten und Ereignissen schätzen und genießen.

Die Leser sollen durch meinen Reisebegleiter teilhaben an den langjährigen Erfahrungen meiner Urlaubsgestaltung. Sowohl im Hinblick auf meine schönsten Tagesausflüge rund um Ierapetra als auch alles Wissenswerte über Kreta von A-Z. Lassen Sie sich überraschen. Dieses Buch soll den Wunsch auslösen: Ich muss leider gehen, aber ich komme wieder.

Jetzt bestellen.
Zum Shop.

ROMEON-Buchshop