Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten

Weiter
Buchcover: Perspektivwechsel
Über das Buch

Über das Buch

Dieses Buch möchte die Gemeinsamkeiten menschlichen Denkens und Fühlens anhand vergleichbarer Texte aus den fünf Weltreligionen aufzeigen.

Bei aller von uns wahrgenommenen Unterschiedlichkeit der Menschen hinsichtlich äußerer Erscheinungsbilder, Lebensweisen, Sprachen, historischer und sozialer Kontexte existiert das große Gemeinsame, das es zu finden gilt, weil es unser Miteinander friedvoller gestaltet. Die Naturbilder unterstreichen mit ihrer Symbolkraft die Aussagen der Texte und stehen für das Erhaltenswerte in unserem Leben. Letztlich ist das Buch ein Aufruf, sich auf das Wesentliche des Lebens zu konzentrieren. Indem man sich auf einen Perspektivwechsel einlässt – in Religionsfragen, wie in Fragen des Umgangs mit der Natur, eröffnen sich neue Blickwinkel und vielleicht auch neue Handlungsfelder für jeden von uns.


Sehr geehrter Verlag, diese Rezension ist eine Herzensangelegenheit.

Ein erfüllendes Buch, wenn man sich mal wieder zweifelnd auf Sinnsuche begibt und was für seine Seele braucht. Die Autorin Corinna Diederichs hat liebevoll ihre schöpferische Kraft eingesetzt und das Buch mit Antworten aus den Religionen und Fotos mit herrlichen Naturschönheiten ausgestattet. Ihr Augenmerk ist gerichtet auf das Zarte, das Verschwenderische, das Gewaltige, das Blühende und auch das Dramatische, das die Natur zu bieten hat. Gerade in diesen Zeiten ermahnt uns ihr Buch, wie schützens- und erhaltenswert die Schönheit unserer Natur sein sollte und wie tröstlich es ist, im Glauben Trost und Wärme zu finden. Ganz gut gelungen ist es der Autorin, dass sie die Verbundenheit mit unserer Gegend zeigt, denn viele der beeindruckenden Fotos stammen aus der Oberpfalz und Mittelfranken.

Gisela Hammer-Kehl, Nürnberg

Lassen Sie sich kurz aus dem Buch vorlesen:

Über die Autorin oder den Autor

Über die Autorin / den Autor

Corinna Diederichs

Corinna Diederichs wurde 1958 in Gelsenkirchen geboren und studierte neben Germanistik und katholischer Theologie, Philosophie mit den Schwerpunkten „Sprachphilosophie“ und „Artificial Intelligence“.

Ihr beruflicher Weg führte sie in die Wirtschaft und in die Internationalität. Über eine Personal- und Unternehmensberatung beschritt sie ihren Weg in das gehobene Management kleinerer und größerer mittelständischer Unternehmen, um anschließend in zehnjähriger Selbständigkeit ihre Ideen und Überzeugungen von Mitarbeiterführung weiterzugeben.

Der Blick auf das ethische Geländer in der Arbeitswelt begleitete sie während ihres gesamten Berufslebens und ließ sie nicht müde werden, sich für einen von gegenseitigem Verständnis geprägten, respektvollen und ehrlichen Umgang in der Unternehmenswelt - auch in wirtschaftlich schwierigen Situationen und Zeiten - einzusetzen. Sie glaubt an den nachhaltigen Erfolg von Unternehmen, die ihre Mitarbeiter wie Menschen behandeln und nicht wie jederzeit austauschbare Verrichter von Arbeit. Auch hier hilft ein Perspektivwechsel, um die Notwendigkeit des ethischen Geländers zu erkennen.

Mit diesem Buch kehrt Corinna Diederichs, bereichert durch langjährige Erfahrung in der Wirtschaftsrealität, zurück zu ihren Wurzeln. Die philosophische Betrachtung verbunden mit dem kontemplativen Innehalten, um die eigene Erkenntniswelt zu erweitern, ist ihre Triebfeder. Mit ihrem Buch „Perspektivwechel“ möchte sie den Leser an diesen Betrachtungen, aber auch am kontemplativen Innehalten teilhaben lassen. Die Betrachtung ihrer Auswahl von Texten aus den fünf Weltreligionen zeigen Gemeinsamkeiten auf, die zum Ziel haben, über Handlungsmaximen nachzudenken, die sich aus der Wahrnehmung der Gemeinsamkeiten ableiten. Mit den auf die Texte abgestimmten Naturfotografien lädt sie zum kontemplativen Innehalten ein, das es braucht, um sich auf diese Themenkomplexe einzulassen. Ihr Ziel ist es, durch einen Perspektivwechsel das gemeinsame ethische Geländer sichtbar werden zu lassen, das sich in der Schönheit der Natur widerspiegeln kann.

Jetzt bestellen.
Zum Shop.

RB-Buchshop