Curt Hesse, Jg. 1942, Weltenbummler, Gentleman, Sänger, Poet, Erzähler und Liebender hat über Jahrzehnte immer wieder Gedichte, Kurzgeschichten, Träume und Aphorismen aufgeschrieben, es aber bisher nicht für nötig gehalten, die Früchte seines Schaffens zu veröffentlichen. Vielleicht war er zu sehr mit dem Augenblick befasst, als dass er die Stapel loser Blätter nach Brauchbarem durchforstet hätte. Da kam ein Dichter des Wegs, den die Texte in Bann zogen, der ihre Kraft spürte und ahnte, welcher Schatz verloren ginge, entstünde daraus kein Buch, das die Vielfalt der Formen, Gedanken und Abenteuer zwischen zwei Buchdeckeln vereint. „Als ich Curt die Texte, die unbedingt ins Buch sollten, vorlas, hat er nicht nur einmal seltsam verwundert gefragt: ‚Und das habe ich geschrieben?’“ Stephan Krawczyk (Herausgeber)