Dramatisch, sinnlich, leidenschaftlich: Ein Mädchen, das aus ihrem normalen Menschenleben in das der Vampire gezogen wird. Als Isabell von ihrer besten Freundin Noelle auf eine Party mitgeschleppt wird, steht Isa einfach nur herum und beobachtet, wie ihre „Beste“ mit einem nach dem anderen tanzt. Gerade als sie im Selbstmitleid versinkt, passiert es. Ein Unbekannter bittet um einen Tanz und lässt sich von ihr erzählen. Das nette Gespräch wendet sich jedoch schneller und unerwarteter als gedacht. Seine Stimme ändert sich von warm in kalt. Die letzte Bitte des Jungen an dem Abend ist, so schnell wie möglich zu gehen und keinem seiner Leute zu vertrauen.