Bob Horner und seine Frau Irina machen im Frühjahr 2017 verspätete Flitterwochen auf dem Nil. Von Kairo bis Assuan lassen sie sich auf dem historischen Dampfer SS Sudan verwöhnen, auf dem schon Agatha Christie einen ihrer Romane schrieb. Sie erfreuen sich an den Altertümern und haben viel Spaß mit ihren beiden Töchtern. Dieses Mal geht es weniger um Verbrechen als um Lektionen, die er seiner Frau und einer jungen Reisebekanntschaft gibt. Er muss allerdings feststellen, dass dabei auch Lerneffekte für ihn selber auftreten, von denen die meisten nichts mit Ägypten zu tun haben. Seine Frau jedenfalls war begeistert bezüglich einer speziellen Art von Lektion, die rote Köpfe machte.