Fiktion und Wahrheit laufen Hand in Hand und Albrecht wird mit der Tatsache konfrontiert, dass nichts ist, wie es scheint. Unser Bewusstsein lässt nur das zu, was wir bereit sind zuzulassen, denn wie oft sehen wir Dinge, die wir nicht erklären können und schließlich nicht erklären wollen, da man sich nicht der Peinlichkeit gegenüber anderen stellen will. In Albrechts Zeiten wurden Menschen, die anders dachten und sich nicht dem Establishment der damaligen Zeit anpassen wollten, mit dem Tode bestraft. Doch auch schon damals stellte man sich die Frage, ob Jesus, Luzifer und andere nicht einfach nur Aliens aus einer anderen Welt waren, die uns hier besuchten und vielleicht immer noch besuchen. Die Templer waren Hüter vieler Mysterien und so auch die Katharer. Ihr Geheimnis kennen nur wenige und die Macht, die daraus entsteht, wird heute noch verwendet. Für das Wohle der Menschheit? Das sei dahingestellt!